1. Prag » 
  2. Prager Architektur » 
  3. Kubismus in Prag » 
  4. Kubistische Laterne

Kubistische Laterne

Adresse: Jungmannovo náměstí, Prager Neustadt, Prag 1

Wegbeschreibung:

Der Jungmannovo náměstí (Jungmann-Platz) liegt in der Prager Neustadt und ist recht einfach vom Wenzelsplatz aus zu erreichen. Man geht am Ende (Richtung Innenstadt) in ein kleines Seitengäßchen, das direkt vor dem größeren Boulevard 28. října abgeht. Da geht der Jungmannovo náměstí los.

Google-Maps:

 

Zur Geschichte

Kubistische Laterne Prag

Die kubistische Laterne mit seinen zickzackförmig gewundenen Konturen wurde im Jahre 1912 errichtet und ging auf Initiative des Architekten und Bauunternehmers Matěj Blecha zurück. Bei ihm angestellt war Emil Králíček (1877–1930), ein ausgezeichneter Architekt, dessen Schaffen erst in den letzten Jahren so richtig in das Bewußtsein der Öffentlichkeit gerückt ist und der auch diese Laterne konzipierte.

Králíček, der auch einige Jahre in Darmstadt lebte und dort Mitarbeiter von Josef Maria Olbrich war, dem Kopf der Künstlerkolonie Mathildenhöhe, erfuhr dort die Gedanken der Reform-Architektur, die er auch später in einer eigenen Schrift zusammenfasste. Die Laterne war nur Teil eines Auftrags, der auch eine Apotheke umfasste, die im Stil der späten Sezession errichtet wurde und in dessen Interieur kubistische Elemente einflossen.

Die Laterne wurde in seiner Anfangszeit von der Presse mit Spott überzogen und die aufeinandergeschichteten sechseckigen Elemente der Säule mit Bierfässern verglichen, die wohl als Werbung für eine nahegelegene Kneipe herhalten sollten. Heute dagegen ist sie zu einem Wahrzeichen für den architektonischen Kubismus in Prag geworden und aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken.



Empfehlungen Reiseführer:

Prag & Tschechische Republik (lonely planet)

Sehr guter und aktueller Reiseführer (von März 2015) mit vielen Übersichtskarten und Tipps in erstklassiger Qualität.


DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Prag

Ähnlich wie der Reiseführer von "lonely planet", etwas kompakter im Format, in ausgezeichneter Papierqualität. Inhaltlich mit vielen schönen Aufnahmen und sehr guten geschichtlichen Exkursionen, die einem auch viel Hintergrundwissen liefert, ohne dabei ausufernd zu werden.
Erschienen im Dezember 2015.


Empfehlung Bildband:

Das Prag Buch: Highlights einer faszinierenden Stadt

Dieses Buch bietet nicht nur Highlights, es ist selber ein Highlight. Exquisite Aufnahmen, die einen Augenschmaus bieten, garniert mit kurzen, aber informativen Texten. Ein prima Buch für den Abend auf der Couch.


 
nach oben