Schauspieler nach Sturz von der Karlsbrücke gestorben

    Der Hollywood-Schauspieler Jan Triska ist nach einem Sturz von der Karlsbrücke seinen Verletzungen erlegen.

    Der 80-Jährige wollte vor dem nächsten Dreh, wie es eine Gewohnheit von ihm war, auf der Karlsbrücke die Figuren berühren und um Glück bitten. Dabei muss er wahrscheinlich das Gleichgewicht verloren haben und in die Moldau gestürzt sein. Touristen in einem vorbeifahrenden Ausflugsdampfer konnten den Mann zwar bergen und auch wiederbeleben, aber der Schauspieler ist dann doch nach zwei Tagen seinen Verletzungen erlegen. Triska bereitete sich in Prag gerade auf den Dreh eines neuen Films vor, in dem er einen älteren Professor spielen sollte.

    Der in Tschechien geborene Schauspieler, der auch in deutschen Fernsehserien wie "Salto Mortale" mitwirkte und auch einmal für einen Oskar nominiert wurde, war verheiratet und hinterläßt zwei Töchter.

     
    nach oben